TT - die Spur der Mitte


Hallo und herzlich willkommen auf meiner Modellbahn-Seite.

 

Hier könnt Ihr die Entstehung meiner Modellbahnanlage vom Anfang an bis zum heutigen Tage mitverfolgen.

Ich werde regelmäßig den Baubericht mit vielen Bildern und Dokumentationen auf dem neusten Stand halten (siehe "News").

Also öfters mal vorbei schauen - es lohnt sich! :)

 


Alles hat ein Anfang...


Wie wohl bei den meisten Modellbahnern, liegen die Wurzeln dieses Hobbys schon in der Kindheit. Damals, als ich noch 10 Jahre alt war, wurde regelmäßig um die Weihnachtszeit die grün angestrichene Holzplatte in meinem Zimmer aufgestellt, wo ich dann alles lose drauf packte. Der Gleisplan war oftmals nur ein simples Oval mit 2 Weichen und einigen Gebäuden, Bäumen und ein Fertigtunnel.

Ich hatte damals schon die Spur TT von BTTB gehabt und bin dieser Spurweite, die einen schönen Kompromiss zwischen Platzbedarf und Detailgenauigkeit darstellt, treu geblieben.

 

...Modellbahn mag keine Umzüge!


Auch später ebbte das Interesse nicht ab, aber die Modellbahn braucht Platz und in meiner ersten 1-Raum-Wohnung war das nur schwer zu realisieren. Also musste das Hobby erstmal warten...

 

In meinen weiteren Leben bin ich mehrfach der Frau und Arbeit hinterher gezogen (insgesamt 6 mal) und konnte mich daher nie wirklich aufraffen mit der Modellbahn zu beginnen, weil ich ehrlich gesagt meistens nicht den Platz dafür hatte oder keine Lust hatte, die ganze Anlage jedes Mal wieder weg zu reißen und von vorne zu beginnen.

So blieb das ganze lange Zeit ein unerfüllter Traum in dem ich nur Prospekte oder irgendwelche Videos auf YouTube anschauen konnte, bis dann die Umstände eintraten diesen Traum doch noch zu realisieren...

 

 

Olé, jetzt gehts los!


Irgendwann, nach mittlerweile 39 Lenzen, waren die Mittel da um ein kleines Haus zu erwerben und das Hobby finanzieren zu können. 

Die Weichen waren gestellt. Volldampf voraus! :)

 

Als erstes musste ein geeignetes Zimmer her. Der 30m2 große Raum im Erdgeschoss soll erst einmal reichen.

Darin konnte ich mich voll austoben. Nach langen Brainstorming, vielen schlaflosen Nächten und dem aussieben von zahllosen Bildern und Ideen die mir im Kopf herum schwirrten, stand dann endlich das Konzept.

 

Stadt, Land, Wasser, Berge......und Kühe!


Die Planungsarbeiten waren abgeschlossen und das Konzept stand auf stabilen Beinen. 

Da mich bei Modellbahnanlagen schon immer am meisten die detailreiche Natur mehr begeisterte als der eigentliche Fahrbetrieb, musste dafür richtig viel Platz her! 6m x 1,75m und 1,30m x 1,30m (L-Form) sollten dafür reichen. Die Anlage steht in der Mitte des Raumes, so dass ich von allen Seiten gut ran komme, was bei einer Tiefe von 1,75m auch zwingend notwendig ist!

Hier ein grober Gleisplan welcher aber noch leicht verändert wurde. Zu 80% kommt es in etwa hin. :)

Dieses Foto ist alles was noch vom Gleisplan existiert.

Die roten Gleise in der Zeichnung stellen die unterste Ebene dar ,wo auch die beiden Schattenbahnhöfe untergebracht sind. Die schwarzen Gleise sind die mittlere/Hauptebene und die grünen Gleise sind die oberste Ebene (Nebenstrecke), welche über das Gebirge führt.

 

Die Anlage ist komplett analog (Retro-Style ^^). Sie hat 3 komplett voneinander unabhängige Stromkreise mit 3 Titan-Fahrreglern, 35 Weichen mit Unterflurantrieben (ich denke noch mit Grauen an die Anschlussarbeiten zurück^^) und es können bis zu 4 Züge mit einer Länge von 2m zeitgleich fahren.

 

Gebaut habe ich in Plattenbauweise mit 19mm MDF-Platten in 2 Etagen übereinander und einen stabilen Spantengerüst. Da ich dann noch säckeweise Gips verarbeitet habe, bringt die gesamte Anlage ein stolzes Gewicht auf die Waage, was aber in meinem Fall egal ist, da sie weder bewegt wird, noch zu irgendwelchen Ausstellungen geht.

Zum Glück ist der Boden stabil genug, um das alles zu tragen. Raus bekommt man sie wohl nur noch mit Kettensäge und Vorschlaghammer. :)

 

Die sichtbare Fläche beträgt 11,6m2 und zusammen mit den unterirdischen Schattenbahnhöfen komme ich auf stolze 19,4m2 bebaute Fläche.

 

Die Anlage ist in 5 grobe Bauabschnitte eingeteilt:

 

Arbeitsfortschritt:

(Stand 02.02.2016)

 

- Gebirge                      - 100%

- Felder/See                 - 100%

- Industrie/BW             - 100%

- Wohngebiet               - 100%

- Bauernhof/Flugplatz - 0%

Der Bereich "Bauernhof/Flugplatz" ist ein geplanter Anbau, der dann im Sommer 2016 umgesetzt wird.

 

Den weiteren Fortschritt könnt Ihr euch unter "Baubericht - 2014" anschauen. 

Über einen Eintrag ins Gästebuch würde ich mich freuen.

Viel Spaß mit den Bildern! :)